Aktuelle Ausstellung

Kreidefelsen auf Rügen ist wieder da

Rund 80 Meisterwerke aus den Beständen der Stiftung Oskar Reinhart waren für ein knappes halbes Jahr im Centro San Gaetano in Padua (Italien) zu Gast. Jetzt sind sie zurück!

Die Kreidefelsen auf Rügen und weitere Werke von Caspar David Friedrich sind ab sofort wieder im ersten Stock im Kunst Museum Winterthur Reinhart am Stadtgarten zu besichtigen.

Die weiteren Säle werden nach Ausstellungsende von Nord – Süd bzw. Italia wieder eingerichtet.

Übrigens: In unserem Online-Katalog finden Sie alle Werke der Sammlung vom Kunst Museum Winterthur. Suchen Sie nach Ihrem Lieblingskünstler oder Ihrem Lieblingswerk und sehen Sie, wo es sich derzeit befindet und ob Sie es im Kunst Museum Winterthur besichtigen können.

 

Veranstaltungen

13.08.2022
12:00 - 14:30
Spezial / Beim Stadthaus
Welt aus den Fugen | The Form of Not (Now)

Live-Performances von Léa and Ulysses Mesnil in der Installation The Everted Capital (-585 – 2022) von Fabien Giraud & Raphaël Siboni

Die künstliche Intelligenz soll alles lernen, um zum allwissenden Gott zu werden. Ein Mann und eine Frau werden dafür für ein ganzes Jahr in einem Raum eingesperrt. Hauptziel des Experiments ist es, der künstlichen Intelligenz das Verhalten, die Emotionen und stellvertretend auch die Körpererfahrung rund um die vier Themen Liebe, Orgasmus, Trauer und Geburt zu zeigen.

Alles, was die Menschen tun, muss deshalb real sein. Aber was bedeutet es, das Leben in einer Versuchsanordnung nachzuahmen? Haben Liebe, Orgasmus und Trauer dann tatsächlich noch dieselbe Bedeutung? Spätestens die Geburt des Kindes sprengt die Grenzen der Simulation. Die pure Existenz des Kindes löst die Illusion sinnbildlich auf.

Zusammen mit seiner Mutter hinterlässt das Kind im Museum mit jedem Besuch neue Spuren seiner Entwicklung. Diese werden in der Tonerde festgehalten und mit der Kamera aufgezeichnet und laufend zum Film hinzugefügt. Mit seiner Gegenwart verbindet es gleichzeitig die Vergangenheit und die Zukunft und verweist auf ein sich ständig unerwartet entwickelndes Leben ohne allwissenden Gott.

 

14.08.2022
12:00 - 14:30
Spezial / Beim Stadthaus
Welt aus den Fugen | The Form of Not (Now)

Live-Performances von Léa and Ulysses Mesnil in der Installation The Everted Capital (-585 – 2022) von Fabien Giraud & Raphaël Siboni

Die künstliche Intelligenz soll alles lernen, um zum allwissenden Gott zu werden. Ein Mann und eine Frau werden dafür für ein ganzes Jahr in einem Raum eingesperrt. Hauptziel des Experiments ist es, der künstlichen Intelligenz das Verhalten, die Emotionen und stellvertretend auch die Körpererfahrung rund um die vier Themen Liebe, Orgasmus, Trauer und Geburt zu zeigen.

Alles, was die Menschen tun, muss deshalb real sein. Aber was bedeutet es, das Leben in einer Versuchsanordnung nachzuahmen? Haben Liebe, Orgasmus und Trauer dann tatsächlich noch dieselbe Bedeutung? Spätestens die Geburt des Kindes sprengt die Grenzen der Simulation. Die pure Existenz des Kindes löst die Illusion sinnbildlich auf.

Zusammen mit seiner Mutter hinterlässt das Kind im Museum mit jedem Besuch neue Spuren seiner Entwicklung. Diese werden in der Tonerde festgehalten und mit der Kamera aufgezeichnet und laufend zum Film hinzugefügt. Mit seiner Gegenwart verbindet es gleichzeitig die Vergangenheit und die Zukunft und verweist auf ein sich ständig unerwartet entwickelndes Leben ohne allwissenden Gott.

14.08.2022
11:30 - 12:30
Museum am Sonntag / Reinhart am Stadtgarten
Italia | öffentliche Führung

In einer Stunde bietet Ihnen das Kunst Museum Winterthur ein besonderes Vergnügen: Unter fachkundiger Führung begegnen Sie ausgesuchten Werken aus der aktuellen Ausstellung.

Mit Lucia Angela Cavegn

14.08.2022
13:00 - 14:00
Spezial / Beim Stadthaus
Welt aus den Fugen – Finissage mit Ed Atkins

Zum Abschluss der Ausstellung Welt aus den Fugen gibt der selten auftretende Künstler Ed Atkins ein neues Begleitstück zu seiner Installation Old Food auf dem Klavier wieder.

Der Künstler und Autor hat unter dem Titel Old Food sowohl die gleichnamige Rauminstallation geschaffen, als auch eine Novelle geschrieben. Die Hauptfigur der Novelle erzählt in dadaistischer Manier vom Essen. Dabei wird die Sprache so durch den Fleischwolf gedreht, dass es erscheint, als ob sie selbst verspiesen und verdaut würde, um ihr neue Formen und damit Möglichkeiten des Beschreibens zu entlocken. Dagegen sieht das Publikum in der Installation in Mitten von nicht enden wollenden Gestellen voller Theaterkostüme auf riesigen Flachbildschirmen computergenerierte Animationsfilme, die Atkins als Baby, Jugendlichen, Erwachsenen und alten Mann meistens weinend und in unendlichen Ereignisschlaufen zeigen.

Den künstlich hergestellten Welten von und mit Atkins, die so real und unangenehm präsent auf das Publikum einwirken, begegnet der echte Atkins in der Performance mit einer musikalisch-lyrischen Darbietung. Eine gute Gelegenheit für einen Realitätsabgleich mit dem selten auftretenden Star der jüngeren Gegenwartskunst.

16.08.2022
18:30 - 19:30
Museum am Abend / Beim Stadthaus
Gerry Schum | öffentliche Führung

In einer Stunde bietet Ihnen das Kunst Museum Winterthur ein besonderes Vergnügen: Unter fachkundiger Führung begegnen Sie ausgesuchten Werken aus der aktuellen Ausstellung.

Mit Lucia Angela Cavegn

Die Sammlung

Die Sammlung Kunst Museum Winterthur spannt den Bogen vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Im Laufe der Zeit verbanden sich bedeutende historische Kollektionen unter einem Dach: die Bestände des 1848 gegründeten Kunstvereins, die Stiftung Oskar Reinhart mit ihrem Schwerpunkt auf der Deutschen Romantik sowie die Spezialsammlungen Jakob Briner und Emil S. Kern, die nebst Werken des Goldenen Zeitalters der niederländischen Malerei auch eine umfassende Miniaturenkollektion beherbergen.
Damit wird die Kunstgeschichte beinahe lückenlos vom Barock bis in die Gegenwart erlebbar: von Rembrandt bis Caspar David Friedrich, von Albert Anker und Ferdinand Hodler bis zu den Impressionisten und von Pablo Picasso bis zu Gerhard Richter.

Tauchen Sie ein!