Wintertod & Fake it or it didn’t happen

CHF 20.00

Die Kriminalgeschichten von Zoë Beck und Oliver Bottini zur Ausstellung von Karin Sander in Deutsch und Englisch.

Zoë Beck: Fake it or it didn’t happen

Nordirland brennt wieder, und diesmal ist es nicht nur der Kampf zwischen Republikanern und Unionisten, zwischen Katholiken und Protestanten. Es geht darum, wer bestimmt, wsa awahr ist und was nicht. Wer sich die Realitätsversion mit den meisten Klicks ausdenkt. Bis nur noch gefühlte Wahrheit und gefakte Meldungen bleiben. Kate ist tot. So heisst es jedenfalls in sämglichen Medien. Sie kann sich sogar ihren eigenen Tod im Internet ansehen. Inszeniert hat ihn Annabel: Sie musste Kate unbedingt loswerden, um ihre steile politsiche Karriere zu retten, die sie aus Belfast direkt nach Westminster bringen soll. Dabei waren die beiden Frauen eimal beste Freundinnen. Kate scheitert an Annabels medialer Deutungshoheit und holt sich offline zurück, was ihr online genommen wurde: ein neues Leben. Währenddessen plant sie ihre Rache an Annabel …

 

Oliver Bottini: Wintertod

«Ihre Stimme ist kaum zu hören, geht im Wind unter, der über die verschneite Lichtung fegt. Die Augen weit geöffnet, liegt sie reglos da, nur die Hände bewegen sich noch, als wollten sie lästige Insekten abschütteln. Er kniet sich neben sie, nimmt ihre rechte Hand in seine. Sanft streicht er mit den Fingern über die kalte Haut. Mehr kann er nicht tun. Dann versucht er zu begreifen, was geschehen ist. Im Laufe der Jahre hat er ein Dutzend Zielpersonen ausgeschaltet, aber noch nie die falsche.»

Es ist schon häufiger gesagt worden, Oliver Bottini zähle zu den besten Krimiautoren, die derzeit in deutscher Sprache schreiben. Diesem Urteil ist zuzustimmen. – Frankfurter Allgemeine Zeitung