Modernité – Renoir, Bonnard, Vallotton

CHF 38.00

Hrsg. von Konrad Bitterli

Mit Beiträgen von A. Affentranger, M. Frehner, H. Joelson, R. Koella, A. Lutz, D. Schmidhauser.

232 Seiten, 149 Abbildungen in Farbe

23 x 28 cm, gebunden

MODERNITÉ – RENOIR, BONNARD, VALLOTTON

Der Sammler Richard Bühler

 

Der Winterthurer Sammler und Mäzen Richard Bühler (1879–1967) zählte zu den Vorkämpfern für die Kunst der französischen Moderne. Mit seinem Engagement trug er wesentlich zu einem grundlegenden Geschmackswandel in der Schweizer Kunstwelt bei und Winterthur avancierte zur ersten Heimat heute weltberühmter französischer Kunst.

Die Kunst der französischen Moderne wurde in der Schweiz nirgendwo ausdauernder gepflegt als in Winterthur. Exemplarisch für diesen Aufbruch nach der Jahrhundertwende war die Sammlung des Winterthurer Textilfabrikanten Richard Bühler. Während der  Wirtschaftskrise der 1930er-Jahre wurde die einmalige Kollektion aufgelöst. Jetzt stellt die reichhaltige Publikation Bühlers faszinierende Sammlung in den Mittelpunkt. Entlang von Hauptwerken wird diese wieder erfahrbar und bietet neben feiner Geistigkeit wahre Sinnenfreuden.

Künstler:

Cuno Amiet | Pierre Bonnard | Eugène Delacroix | Honoré Daumier | Giovanni Giacometti | Paul Gauguin | Ferdinand Hodler | Henri Manguin | Aristide Maillol | Albert Marquet | Jean Puy | Odilon Redon | Pierre-Auguste Renoir | Ker-Xavier Roussel | Henri de Toulouse-Lautrec | Félix Vallotton | Eduard Vuillard